Boorberg Verlag

Sicherheit und Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen

05.08.2018

Rezension:

Sicherheit und Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen

Kubera (Hrsg.), Dierschke, Duttler, Kugelmann, Werner (2018), Boorberg Verlag, ISBN 978 – 3 – 415 – 06169 – 9

Das Praxishandbuch für Akteure im Netzwerk der Sicherheitsgewährleistung ist im Jahr 2018 im Richard Boorberg Verlag erschienen und ist für alle Personen von Interesse, die an der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Fußballgroßveranstaltungen beteiligt sind. Die Publikation richtet sich sowohl an die Angehörigen der Sicherheitsbehörden als auch an die Beteiligten der gewerblichen Sicherheit, den Vertretern des ÖPNV sowie an die Verantwortlichen der Vereine.

Herausgeber des Werkes ist der Leitende Polizeidirektor Thomas Kubera, der als Experte des Polizeilichen Einsatzmanagement, der Führungslehre und Polizeiwissenschaft vielfach publiziert und geforscht hat.  Seine weitreichenden Erfahrungen als Abteilungsleiter beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen und als ehemaliger Fachgebietsleiter an der Deutschen Hochschule der Polizei spiegeln sich in dem Werk wider.

Besonders hervorzuheben ist das interdisziplinäre Team um Kubera, welches die einzelnen Beiträge mitbearbeitet hat und ihre Fachexpertise einbringen konnte. Im Gegensatz zu vergleichbaren Publikationen ist es den Autoren gelungen, praxisorientiert und prägnant die Themen zu bearbeiten und zugleich mit aktuellen Forschungsergebnissen zu untermauern. Die Verzahnung von Theorie und Praxis ist mit diesem Werk gelungen. Alle Autoren sind Experten in ihren Fachdisziplinen, so dass die Inhalte des Buches sich nicht ausschließlich an eine bestimmte Zielgruppe richten, sondern für alle Leser einen Gewinn darstellt.

588 Seiten Wissen zur Sicherheit von Fußballgroßveranstaltungen. Der Titel verrät eigentlich zu wenig, da viele Inhalte auch grundsätzlich auf andere Großveranstaltungen adaptierbar sind.

Das Themenspektrum wird bereits mit dem Inhaltsverzeichnis deutlich und deckt alle wesentlichen Bereiche ab, die für Fußballgroßveranstaltungen von Relevanz sind. Grundlage für die fachlich fundierten Aussagen sind unter anderen die Ergebnisse eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts zum Thema „Mehr Sicherheit im Fußball – Verbessern der Kommunikationsstrukturen und Optimieren des Fan-Dialogs (SiKomFan)“. Eingeflossen ist auch eine Fallauswahl von 25 Standorten der ersten drei deutschen Profiligen.

Die Untersuchung umfasste vier Teilszenarien, die sich im Wesentlichen auch in der Publikation wiederfinden. Hierbei handelt es sich u.a. um die Kommunikation während der An- und Abreise, die Übergabe der Fans, die Sicherheits- und Freiheitsansprüche der Reisenden, der Weg der Veranstaltungsbesucher zum Stadion, die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Verantwortlichen und deren Aufgaben sowie der Aufenthalt der Veranstaltungsbesucher. Darüber hinaus enthält das Werk auch Aussagen zu spieltagsunabhängigen Aspekten.

Beachtenswert ist die sehr objektive, sachliche und wissenschaftliche Darstellung, die alle Perspektiven in den Ausführungen berücksichtigt. Das Buch ist daher nicht ausschließlich durch die polizeiliche oder nicht polizeiliche Gefahrenabwehr geprägt, sondern umfasst auch die Belange der gewerblichen Sicherheit sowie der Vereine.

Positiv sind die Ausführungen zur Koordinierungsstelle, zu den einzelnen Formen der Besprechungen und zu rechtlichen Fragen, die bislang in einer derartigen Detaillierungstiefe noch nicht behandelt wurden.

Das Werk enthält reichliche Anregungen für die Durchführung von Fußballgroßveranstaltungen in allen Phasen und bietet aufgrund des reichen Fundus und Erfahrungen eine gute Basis für die tägliche Arbeit.

Es handelt sich um ein Nachschlagewerk, welches alle Themenbereiche umfassend betrachtet. Im Gegensatz zu anderen Nachschlagewerken beginnen die einzelnen Ausführungen mit einer Definition, vertiefen das Thema und schließen mit konkreten Handlungsempfehlungen sowie Hinweisen zur weiterführenden Literatur ab. Diese können den jeweiligen Akteuren als Orientierungshilfe dienen.

In der Einleitung des Buches wird zutreffend von einem „Werkzeugkasten“ gesprochen, der entstanden ist, um den Sicherheitsakteuren die Möglichkeit zu bieten den eigenen Standort zu bewerten, Optimierungsmöglichkeiten zu identifizieren und in eine entsprechende Umsetzung einzutreten.

Dies ist vollumfänglich zu unterstreichen. Das Praxishandbuch ist eine Pflichtlektüre für alle Verantwortlichen im Profifußball. Darüber hinaus ist es eine Grundlage in der Aus- und Fortbildung auf einem wissenschaftlichen Niveau.

Meine Empfehlung ist daher: Kaufen, lesen und praxisorientiert die Inhalte anwenden.

 

Prof. Marcel Kuhlmey

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Professur für Risiko- und Krisenmanagement, Einsatzlehre

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Praxishandbuch für Akteure im Netzwerk der Sicherheitsgewährleistung

Kubera (Hrsg.), Dierschke, Duttler, Kugelmann, Werner

2018 Richard Boorberg Verlag, EUR 56,- ISBN 978–3–415–06169–9

 

Autor: Prof. Kuhlmey, Marcel

Anlass: Fußballgroßveranstaltungen

Das Praxishandbuch für Akteure im Netzwerk der Sicherheitsgewährleistung ist im Jahr 2018 im Richard Boorberg Verlag erschienen und ist für alle Personen von Interesse, die an der Planung, Durchführung und Nachbereitung von Fußballgroßveranstaltungen beteiligt sind. Die Publikation richtet sich sowohl an die Angehörigen der Sicherheitsbehörden als auch an die Beteiligten der gewerblichen Sicherheit, den Vertretern des ÖPNV sowie an die Verantwortlichen der Vereine.

Sachbereich: B1 Prävention - Sicherheitsanalysen und -konzepte

Schlagwörter: Sicherheit , Veranstaltung, Fußballgroßveranstaltungen, Safety, Security

Weitere Artikel zu diesem Thema:
NEUERSCHEINUNG: »Sicherheit für Versammlungsstätten und Veranstaltungen«
 

-