Boorberg Verlag

Dr. Joachim Lindner

Insgesamt 49 Fachbeiträge

Jahr
2016 (7)
2015 (9)
2014 (11)
2013 (13)
2012 (9)

Sachgebiet
Organisations- und Führun... (21)
Aus- und Fortbildung (9)
Betriebliche Gefahrenabwe... (3)
Sonstige Rahmenbedingunge... (3)
Sicherheitstechnik (3)
Sicherheit im Wandel der ... (2)
Rechtliches (2)
Sicherheitsanalysen und -... (1)
Organisations- und F&uuml... (1)
Brandschutzmaßnahmen (1)
mehr >>

Planung von Großveranstaltungen

04.08.2016 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Großveranstaltungen, Sicherheitskonzepte, Vorschriften

Schlagwörter: Versammlungsstättenverordnung, Großveranstaltung, Sicherheitskonzepte

Großveranstaltungen bergen Risiken bei Planung, Durchführung und Nachbereitung für den Veranstalter. Aber auch Behörden tragen bei der Genehmigung von Großveranstaltungen Risiken. Die Bewältigung der ständig wachsenden Anforderungen, die durch unterschiedliche Bedingungen, Voraussetzungen oder komplexe Rechtslagen an Veranstalter und Genehmigungsbehörden gestellt werden, birgt eine schwierige Aufgabe für beide Seiten.      mehr...


DGUV 205-024: Unterweisungshilfen für Einsatzkräfte mit Fahraufgaben

19.07.2016 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Einführung der DGUV 205-024

Schlagwörter: DGUV , 205-024, Einsatzfahrt, Sonderrechte , Unfall, Unterweisungshilfe

Täglich ereignen sich, aufgrund von Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme von Sonderrechten, Unfälle. Um in diesem Bereich mehr Sicherheit zu schaffen, hat die DGUV die Information 205-024 „Unterweisungshilfen für Einsatzkräfte mit Fahraufgaben“ herausgegeben.      mehr...


Zertifikatslehrgang Business Security Management

In Zusammenarbeit mit der Vereinigung für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. wurde 2005 ein Lehrgang entwickelt, der die Unternehmenssicherheit als Managementaufgabe vermittelt. Für einschlägig qualifizierte Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen ergeben sich neue berufliche Perspektiven.      mehr...


Persönliche Schutzausrüstungen: Neue Verordnung der Europäischen Union

03.05.2016 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Verordnung (EU) 2016/425 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 9. März 2016 über persönliche Schutzausrüstungen und zur Aufhebung der Richtlinie 89/686/EWG (PSA-Verordnung).

Schlagwörter: PSA, Persönliche Schutzausrüstung, Zertifizierung, Übergangszeit, Pflicht zur Unterweisung bei PSA der Schutzkasse III, Baumusterprüfung, Rückruf

Seit 20. April 2016 ist die neue PSA-Verordnung der Europäischen Union in Kraft. Sie ersetzt die PSA-Richtlinie 89/686/EWG und richtet sich in erster Linie an die Hersteller von Persönlichen Schutzausrüstungen (PSA). Es gilt, sich in einer Übergangszeit von zwei Jahren auf die Änderungen vorzubereiten.      mehr...


Lagerfähigkeit von Brennstoffen für Netzersatzanlagen

11.03.2016 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Studie: Funktionsfähigkeit von Netzersatzanlagen

Schlagwörter: Netzersatzanlagen (NEA), Lagerfähigkeit von Brennstoffen, Standby-Fuels, Biodiesel, Dieselpest

Wie lange Dieselkraftstoff in Tanks von Netzersatzanlagen gelagert werden kann, bevor er unbrauchbar wird, war eine der Fragen, die zu einer IWO-Untersuchung führte, die die Bevorratung von Kraftstoff in Dieselnetzersatzanlagen in neuem Licht erscheinen lässt.      mehr...


Neues Brandschutzgesetz für NRW

23.02.2016 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Inkrafttreten des BHKG in NRW am 1.1.2016

Schlagwörter: Brandschutz, Hilfeleistung, Katastrophenschutz, Gesetz, Betriebsfeuerwehr, Notfallpläne

Das neue Brandschutz-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (BHKG) ist nach mehrjähriger Vorbereitung nunmehr zum 1. Januar 2016 in Kraft getreten. Es wurde versucht ein flexibleres und den veränderten Gegebenheiten angepasstes Gesetz zu schaffen. In wie weit das gelungen ist, wird die Praxis zeigen.      mehr...


Outsourcing von dokumentenbezogenen Unternehmensprozessen

16.02.2016 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Neue Broschüre: Scannen und Verarbeitung von Dokumenten durch einen Dienstleister

Schlagwörter: Scannen, Ablauforganisation, Rechtliche Grundlagen zum Outsourcing, Verfahrensdokumentation, Vertragsbestandteile

Die Fremdvergabe von Scan-Aufträgen beinhaltet für Unternehmen verschiedene Risiken und Chancen. Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) hat zu diesem Thema eine Broschüre mit handfesten Empfehlungen herausgebracht.      mehr...


Zertifikatslehrgänge Business Security

Lebenslanges Lernen steht im Mittelpunkt der Bildungspolitik. Gesellschaftliche Veränderungen aufgrund des technischen Fortschritts und des demographischen Wandels stellen uns im Berufsleben vor immer neue Herausforderungen und verlangen eine schnelle Anpassungsfähigkeit. Mit den Weiterbildungsangeboten in Business Security bietet die Steinbeis Business Academy allen Interessierten die Möglichkeit, Kenntnisse und Kompetenzen im Managementbereich zu erweitern sowie fachorientierte Themen wie z.B. Compliance, Qualitätsmanagement in der Gefahrenabwehr, Corporate Security, Standortsecurity, Krisen-Notfallmanagement, NSL etc. aufzufrischen.      mehr...


ISO 27034 basierte Entwicklung sicherer Software

25.08.2015 · Autor: Dr. Lindner, Joachim

Anlass: Tagesworkshop „Entwicklung sicherer Software“ am 1. Oktober 2015

Schlagwörter: ISO 27034, IT-Security, Cyberangriffe, Datenverluste, Sicherheitslücken, Software, Internet of Things, ISMS nach ISO 27001

Jedes an das Internet angeschlossene System bietet aufgrund von Sicherheitslücken ein Einfallstor für illegale Aktivitäten. Angriffe sind nur dann erfolgreich, wenn sie eine Sicherheitslücke ausnutzen. Derzeit werden allerdings Sicherheitslücken - wenn überhaupt - viel zu spät oder erst beim Kunden zufällig entdeckt. Die ISO 27034 ‚Application Security‘ unterstützt die methodische prozess-gesteuerte Entwicklung (angriffs-)sicherer Software, Firmware und Apps.      mehr...


Reisesicherheit - Kleine und mittlere Unternehmen in der Fürsorgepflicht

Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist der Export ein wichtiger Geschäftszweig geworden, der nicht nur Gewinn, sondern auch neue Risiken und Kosten mit sich bringt. Die Reisesicherheit der eigenen Mitarbeiter ist ein neues Risiko mit Verpflichtung für das Unternehmen. Verletzt der Arbeitgeber diese Pflicht schuldhaft, macht er sich schadensersatzpflichtig und kann persönlich haftbar gemacht werden, ungeachtet der Unternehmensgröße.      mehr...


<< Erste< zurück123weiter >Letzte >>

-