Boorberg Verlag

Martin Dutz

Insgesamt 2 Fachbeiträge

Jahr
2011 (1)
2010 (1)

Sachgebiet
Rechtliches (2)

Die objektiven Tatbestandsmerkmale des Betruges

13.04.2011 · Autor: Martin Dutz

Anlass: Betrug (§ 263 StGB)

Schlagwörter: Betrug, Vermögensverfügung

Betrug als klassisches Vermögensdelikt unterscheidet sich deutlich vom häufig umgangssprachlich verwendeten Ausdruck. So mag das ein oder andere Handeln moralisch verwerfbar, gesellschaftlich nicht konform oder politisch nicht opportun sein, stellt jedoch entgegen der herrschenden Meinung keinen Betrug dar. Exemplarisch sei hier der "Fall Guttenberg" genannt, der als Betrüger tituliert und medial verurteilt wurde, obwohl erhebliche Zweifel bestehen, dass der Tatbestand verwirklicht wurde.      mehr...


Strafbarkeit von Stalking: Objektive Tatbestandsmerkmale

06.08.2010 · Autor: Martin Dutz

Anlass: Nachstellung (§ 238 StGB)

Schlagwörter: Nachstellung, Stalking

Den Straftatbestand des "Stalking-Gesetzes" gibt es erst seit Anfang 2007, das Phänomen der Nachstellung, oft nur als Belästigung gesehen, war von jeher eine schwere Belastung der Opfer. Die objektiven Tatbestandsmerkmale umfassen die Tathandlung unbefugtes und beharrliches Nachstellen und die schwerwiegende Beeinträchtigung der Lebensgestaltung des Opfers.      mehr...


<< Erste< zurück1weiter >Letzte >>

-