Boorberg Verlag

Susanne Sonntag

Insgesamt 25 Fachbeiträge

Jahr
2017 (1)
2016 (6)
2015 (18)

Sachgebiet
Sonstige Maßnahmen (7)
Sicherheit im Wandel der ... (4)
Sicherheitsanalysen und -... (3)
Arbeitssicherheit, Gesund... (2)
IT-Sicherheit (2)
Sonstige Rahmenbedingunge... (2)
Rechtliches (2)
Handeln vor und in der Kr... (1)
Betriebliche Gefahrenabwe... (1)
Brandschutzmaßnahmen (1)

Kommunikations-Kompetenz hilft Krisen lösen

19.04.2017 · Autor: Sonntag, Susanne; Höbel, Peter

Anlass: Interview mit Krisenexperte Peter Höbel

Schlagwörter: Krisenabwehr, Krisenbewältigung, Kommunikation

Aufgabe von Krisenkommunikation ist es, Vertrauen zu schaffen, zu stärken oder wiederherzustellen: Gegen Angst helfen keine Verwaltungsvorschriften. Seit mehr als 35 Jahren beschäftigt sich der Unternehmensberater, Journalist und Autor Peter Höbel mit einem Thema, das erst seit verhältnismäßig kurzer Zeit verstärkt in den Fokus der öffentlichen Diskussion rückt und mit der rasanten Entwicklung der sozialen Medien eine neue Dimension gewonnen hat.      mehr...


Zur Videoüberwachung in Apotheken

18.04.2016 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Urteil des VG Saarlouis – 1 K 1122/14 – vom 29. Januar 2016

Schlagwörter: Videokamera, Apotheke, Beschäftigte, Betäubungsmittel, Einwilligung, Hausrecht, berechtigte Interessen

Zur Abschreckung potentieller Einbrecher hatte der Betreiber einer Apotheke fünf Videokameras installiert. Anlass für diese Aktivität war ein auffallender Lagerfehlbestand, der sich in mehreren Jahren auf insgesamt 44.000,- € summiert hatte. Die Klage des Apothekers gegen den Bescheid der Landesbeauftragten für den Datenschutz hatte teilweise Erfolg.      mehr...


Immer wieder neu: Glücksspielmarkt in der Reform-Diskussion

Die Betreiber von Glücksspielstätten und private Sicherheitsdienste, die dort arbeiten, müssen die notwendigen Grundkenntnisse über das gewerbliche Spielrecht beherrschen. Es gilt, die erforderlichen Erlaubnisse der zuständigen Behörden zu den möglichen Spielformen und dem Betrieb einer Spielhalle oder eines ähnlichen Unternehmens zu kennen. Auf dem 1. Bundeskongress zum Glücksspielwesen im März in Berlin wurden nun Vorschläge zu einem neuen Glücksspielstaatsvertrag diskutiert.      mehr...


Sicherheit in Flüchtlingsunterkünften

08.03.2016 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Der Handgranatenwurf in eine Flüchtlingsunterkunft in Villingen-Schwenningen Ende Januar hat die Debatte um die Rolle privater Sicherheitsdienste neu entfacht.

Schlagwörter: Flüchtlingsunterkünfte, Sicherheitsgewerbe, Änderung der Gewerbeordnung, Zuverlässigkeit, Qualität, Aus- und Fortbildung

Flüchtlingsunterkünfte sind bundesweit ohne private Sicherheitskräfte nicht zu betreiben. In der Vergangenheit häuften sich jedoch Vorfälle, die befürchten lassen, dass das private Sicherheitspersonal für diese Aufgaben nicht immer hinreichend qualifiziert ist und nötige Überprüfungen nicht stattfinden. Nicht nur der Bundesverband für die Sicherheitswirtschaft (BDSW) fordert daher klare Vorgaben für die privaten Sicherheitsdienste und eine deutliche Verschärfung der Zuverlässigkeitsüberprüfungen.      mehr...


Datenschutz bei der Nutzung vernetzter und nicht vernetzter Kraftfahrzeuge

02.02.2016 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Gemeinsame Erklärung der Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder und des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)

Schlagwörter: Kraftfahrzeug, Daten, Vernetzung, Straßenverkehr, Digitalisierung, Persönlichkeitsrechte

Bereits heute benötigt und produziert das moderne Kraftfahrzeug eine Vielzahl an Daten. Aufgrund der fortschreitenden informationstechnischen Ausstattung der Kraftfahrzeuge und deren Anbindung an das Internet sowie der Vernetzung der Verkehrsteilnehmer untereinander wird sich dieser Trend fortsetzen und zu weitreichenden Veränderungen im Straßenverkehr führen. Die Digitalisierung und insbesondere die Vernetzung bergen neben den vielen Vorteilen auch Risiken für die Persönlichkeitsrechte der Fahrzeugnutzer.      mehr...


Rheinland-Pfalz: Videokontrollen und Bodycams an Fastnacht

01.02.2016 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht in Köln

Schlagwörter: Videokameras, Bodycams, Übergriffe

Rheinland-Pfalz reagiert auf die Übergriffe in der Silvesternacht in Köln - und will die Sicherheitsvorkehrungen am Rosenmontag erhöhen. Mobile Eingreiftruppen der Polizei sollen zum Einsatz kommen.      mehr...


Legionellen-Gefahr lauert nicht nur in Kühlturm und Dusche

Die Ausbrüche von Legionellen in Nordrhein-Westfalen (in Warstein/Kreis Soest 2013, in Jülich/Kreis Düren 2014) haben gezeigt: Verdunstungskühlanlagen können Quelle gefährlicher Infektionen sein. Doch Kühltürme sind nicht der einzige Infektionsherd: Ob Springbrunnen, Auto-Waschanlage oder Duschen. Überall, wo Wasser fein zerstäubt wird und Aerosole entstehen, können sich gefährliche Legionellen über die Luft verbreiten. Die neue Richtlinie VDI 4250 Blatt 2 gibt jetzt konkrete Handlungsanweisungen.      mehr...


Bewachungsgewerbe: Verschärfung der Anforderungen

02.12.2015 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Eckpunktepapier des Bund-Länder-Ausschusses „Gewerberecht“ zur Überarbeitung des Bewachungsrechts.

Schlagwörter: Bewachungsrecht, Flüchtlingsunterkünfte, Bund-Länder-Ausschuss Gewerberecht, Eckpunktepapier, Gewerbeordnung, Bewachungsverordnung

Aufgrund verschiedener Vorfälle in der jüngsten Vergangenheit (zuletzt die Vorkommnisse in Flüchtlingsunterkünften in Nordrhein-Westfalen) wurden vielfach Forderungen nach einer Verschärfung des Bewachungsrechts erhoben. Zudem haben Bewachungsaufgaben generell an Bedeutung und Komplexität gewonnen, so insbesondere im Hinblick auf den Schutz besonderer Infrastruktur oder von Großveranstaltungen. Das Bewachungsgewerbe wird daher inzwischen als Bestandteil der Sicherheitsarchitektur angesehen.      mehr...


Das neue Bundesmeldegesetz in der Ordnungsamtspraxis

16.11.2015 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Das neue Bundesmeldegesetz ist am 1. November 2015 in Kraft getreten.

Schlagwörter: Bundesmeldegesetz, Ordnungsämter, Melderegister, Meldegesetze der Länder

Das neue Bundesmeldegesetz, das am 1. November 2015 in Kraft getreten ist, löst die bisher geltenden 16 Meldegesetze der Länder ab. Dadurch ist jede Kommune in Deutschland von der Änderung betroffen. Das Bundesmeldegesetz regelt, wie Kommunen An- und Abmeldungen bei Umzügen, aber auch Geburten und Adoptionen registrieren müssen. Die verstärkte Flüchtlingszuwanderung beschert den Kommunen erheblichen zusätzlichen Aufwand, da die Melderegister stets gepflegt und aktualisiert werden müssen.      mehr...


Deutscher Sicherheitstag: Stärkere Zusammenarbeit beim Wirtschaftsschutz notwendig

15.11.2015 · Autor: Sonntag, Susanne

Anlass: Erster Deutscher Sicherheitstag des ASW in Berlin

Schlagwörter: Wirtschaftsschutz, ASW Bundesverband, Zerfall von Staatlichkeit, Cyber-Sicherheit, Vernetzung, Digitalisierung

Zu dem Thema „Wirtschaftsschutz heute: Szenarien. Lösungen. Trends.“ veranstaltete der ASW Bundesverband am 12. November in Berlin mit mehr als 130 Teilnehmern den ersten Deutschen Sicherheitstag. Der ASW Bundesverband vertritt die Interessen der deutschen Wirtschaft in Sicherheitsfragen gegenüber Politik und Medien. Er wird getragen von den deutschen regionalen Sicherheitsverbänden (VSWn) sowie diversen fachspezifischen Bundesverbänden und Fördermitgliedern.      mehr...


<< Erste< zurück123weiter >Letzte >>

-