Boorberg Verlag

Thomas Preuß

Insgesamt 17 Fachbeiträge

Jahr
2014 (2)
2013 (3)
2012 (2)
2011 (7)
2010 (3)

Sachgebiet
Sicherheitsrisiken/Bedroh... (10)
Betriebliche Gefahrenabwe... (3)
Aus- und Fortbildung (2)
Sonstige Rahmenbedingunge... (1)

Neu: Modulsystem in der Luftsicherheitsausbildung

11.03.2014 · Autor: Preuß, Thomas

Anlass: Vereinfachung der Luftsicherheitsausbildung

Schlagwörter: Luftsicherheitsausbildung, Luftsicherheit, Modulsystem, Ausbildung

Ein neu eingeführtes Modulsystem soll die Luftsicherheitsausbildung vereinfachen. Seit Februar 2014 haben alle alten, einzeln zertifzierten Schulungsprogramme ihre Gültigkeit verloren. Das System birgt viele Vorteile, aber auch einige Herausforderungen. Der Artikel liefert einen Überblick.      mehr...


Luftsicherheitstage 2014 in Potsdam

18.02.2014 · Autor: Preuß, Thomas

Anlass: Die 6. Luftsicherheitstage in Potsdam unter der bewährten Ägide des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und der Bundespolizei

Schlagwörter: Luftsicherheitstage, Luftsicherheit, Verhaltensobservation, Profiling, BDSW, Bundespolizei

Am 12. und 13. Februar 2014 fanden im Kongresshotel in Potsdam die 6. Luftsicherheitstage unter der bewährten Ägide des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und der Bundespolizei statt. Das diesjährige Motto lautete „Wissen_schaf(f)t Sicherheit“. Thematisch bildeten die gehaltenen Vorträge ein breites Spektrum ab.      mehr...


Waffen und gefährliche Gegenstände aus dem Drucker

07.07.2013 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Entwicklung in der Bedrohung der zivilen Luftfahrt und anderer Bereiche

Schlagwörter: Luftsicherheit, Waffen, Terrorismus

Spätestens, seitdem US-Sicherheitsbehörden über Kunststoffschusswaffen berichteten, welche mittels eines 3D-Druckers gefertigt wurden, reißt die Diskussion über die Möglichkeiten und Gefahren dieser Technik nicht ab. Die Debatte, insbesondere hinsichtlich der Detektierbarkeit in der Luftsicherheit, hat Deutschland erreicht. In Israel führte das Einbringen einer solchen Waffe in die Knesset zu massiver Kritik an den Sicherheitsmaßnahmen. Eine kurze Bewertung wird aufgezeigt.      mehr...


Flüssigkeitsdetektion als Herausforderung

02.02.2013 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Erkennung gefährlicher Flüssigkeiten

Schlagwörter: Luftsicherheit, Flüssigkeitsverordnung, Sprengstoffe, Detektion

Nach den versuchten Flugzeuganschlägen mit flüssigen Sprengstoffen in London wurde Ende 2006 die Mitnahme von Flüssigkeiten im Handgepäck erheblich beschränkt. Bekannt ist diese Regelung als sog. Flüssigkeits- oder 100 ml Regelung und sorgt seitdem für ständige Verärgerung bei den Fluggästen, aber auch für Kosten auf der Abfertigungsseite. Die Maßnahme sollte zeitlich befristet sein und enden, sobald die technische Detektion gefährlicher Flüssigkeiten hinreichend sicher durchführbar ist.      mehr...


Maßnahmen bei telefonischen und schriftlichen Bombendrohungen

09.01.2013 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Verhalten bei Bedrohungen durch USBV

Schlagwörter: Anschlagsdrohungen, Drohanruf, USBV, Notfallplanung

Auch wenn den meisten Bombendrohungen kein Anschlag folgt, stellen sie eine besondere Herausforderung dar. Terroristische und vor allem kriminelle "Anschlagsdrohungen" machen auch vor Unternehmen oder Betrieben nicht mehr halt, die nicht zu den „klassisch“ Gefährdeten gehören. Ein angekündigter Anschlag, welcher nicht stattfindet, kostet im besten Fall nur Sachschäden und Produktionsausfall, im schlimmsten Fall aber sind Leben und Gesundheit von Menschen zu beklagen. Handlungssicherheit ist daher unumgänglich.       mehr...


Der Weg zum bekannten Versender in der Luftfracht

01.07.2012 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Bekannter Versender

Schlagwörter: Bekannter Versender, Luftsicherheit, Luftfahrt-Bundesamt, Reglementierter Beauftragter.

Luftfracht darf nur mit dem Status "sicher" verladen werden. Bisher war eine Sicherheitserklärung des Herstellers an den Luftfrachtspediteur ausreichend, um den Status "bekannter Versender" zu erhalten. Ab 25. März 2013 ist eine behördliche Zulassung durch das Luftfahrtbundesamt erforderlich oder die Unternehmen müssen ihre Luftfracht kostenpflichtig durch sog. reglementierte Beauftragte oder Luftfahrtunternehmen nach gesetzlichen Vorgaben "sicher" machen lassen.      mehr...


Der bekannte Versender als Teil der Luftfrachtsicherheit

24.03.2012 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Status bekannter Versender

Schlagwörter: Luftsicherheit, Luftfracht, bekannter Versender, reglementierter Beauftragter

Der 25. März 2013 ist ein wesentliches Datum in der Luftfrachtsicherheit. Zu diesem Zeitpunkt verlieren die Sicherheitserklärungen der alten bekannten Versender ihre Gültigkeit. Unternehmen, die nicht nach den neuen Bestimmungen der EU (VO) 185/2010 als bekannte Versender zugelassen sind, müssen für die Versendung von Luftfracht kostenpflichtig die Dienstleistungen Dritter in Kauf nehmen. Es gibt Argumente zur Abwägung des Pro oder Contra der Antragstellung zum bekannten Versender.      mehr...


Luftfrachtsicherheit als Teil der Luftsicherheit

28.12.2011 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Risiko Luftfracht

Schlagwörter: Luftsicherheit, Luftfracht, Bekannter Versender, Reglementierter Beauftragter

Maßnahmen zum Schutz der zivilen Luftfahrt vor widerrechtlichen, insbesondere terroristischen Angriffen, findet im Auge des Betrachters heute vor allem im Bereich der Fluggastkontrollen statt. Personen- und Gepäckkontrollen kennt jeder aus eigenem Erleben. Weniger bekannt ist aber, dass fast alle interkontinentalen Flüge auch Luftfracht befördern, die ebenfalls ein Risiko darstellt. Diese Lücke soll nun geschlossen werden.      mehr...


Techniken zur Detektion von Sprengstoffen

25.10.2011 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Detektion von Sprengstoffen

Schlagwörter: Sprengstoff, USBV, Sprengstoffspürgerät, Röntgenprüfanlage

Technische Lösungen zur Detektion von Sprengstoffen sind in unterschiedlicher Technik und zu unterschiedlichen Preisen auf dem Markt verfügbar. Vor der Investition in ein solches System sind Kriterien wie Praxistauglichkeit, Detektion verschiedener Sprengstoffe, Messgenauigkeit, manipulationssichere Dokumentation und geringe Fehlerquote zur Beurteilung der Eignung für einen bestimmten Einsatzzweck zu beachten.      mehr...


Neue Methoden der Sprengstoffdetektion

15.09.2011 · Autor: Thomas Preuß

Anlass: Sprengstoffdetektion

Schlagwörter: Sprengstoffe Detektion, Unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen, USBV

Sprengstoffdetektion herkömmlicher Methoden, wie Sprengstoffspürgeräte, chemische Schnelltests, Sprengstoffspürhunde u.a. Technologien, wie Röntgen- oder CT-Geräte, hat den Nachteil, dass das Detektionsmittel in Kontakt zum überprüfenden Objekt gebracht werden muss. Neue Methoden in der Detektion zielen darauf ab, entweder durch Detektion aus größerer Entfernung Räume zu überwachen, Einzelpersonen oder Gegenstände diskret zu überprüfen oder Sprengstoffe in verschlossenenen Behältnissen sicher zu erkennen.      mehr...


<< Erste< zurück12weiter >Letzte >>

-