Boorberg Verlag

A.2 Aktuelles und Grundlagen - Sicherheitsrisiken/Bedrohungen

Insgesamt 303 Fachbeiträge

Jahr
2017 (18)
2016 (12)
2015 (19)
2014 (17)
2013 (25)
2012 (10)
2011 (17)
2010 (32)
2009 (21)
2008 (15)
mehr >>

Autor
Weiße, Günther K. (63)
Glitza, Klaus-Henning (26)
Ehses, Herbert (19)
Kuhlmey, Marcel (16)
Harnischmacher, Robert F.... (15)
Dienstbühl, Dorothee (12)
Dienstbühl, Dr. Dorothee (11)
Fink, Manfred (10)
Preuß, Thomas (10)
Leidel, Sven (8)
mehr >>

Interview mit Arne Schönbohm, Präsident des BSI

22.11.2017 · Autor: Assmann, Stefanie

Anlass: Interview mit Arne Schönbohm

Schlagwörter: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI, Interview

Seit Februar 2016 leitet Arne Schönbohm das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Bereits 1991 errichtet, wurden dem BSI mit dem IT-Sicherheitsgesetz aus dem Jahr 2015 sehr weitgehende Aufgaben und Befugnisse eingeräumt, um der zunehmenden Bedeutung der Informations- und Kommunikationstechnologie Rechnung zu tragen. Je abhängiger der Mensch von der Informationstechnik ist, desto mehr stellt sich die Frage nach deren Sicherheit.      mehr...


OVG Niedersachsen erlaubt Videoüberwachung von Bus und Bahn in Hannover

18.10.2017 · Autor: Christian Solmecke, LL.M.

Anlass: Urteil des OVG Niedersachsen

Schlagwörter: Videoüberwachung, Verkehrsbetriebe, Datenschutz

Fahrgäste in Hannover dürfen zukünftig rund um die Uhr überwacht werden. Um Vandalismus zu bekämpfen und Straftaten zu verfolgen, darf der Verkehrsbetrieb Kameras installieren; dies hat nun auch das OVG Niedersachsen entschieden (Urt. v. 07.09.2017, Az. 11 LC 59/16). Der Hannoverische Verkehrsbetrieb ÜSTRA könne durch die dauerhafte Videoüberwachung Vandalismusschäden und andere Straftaten besser verfolgen.      mehr...


Terrorismus als Alltagsphänomen? Konsequenzen, Chancen, Risiken

30.08.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: Terroranschläge von Spanien und Finnland im August 2017

Erneut haben islamistische Terroristen Anschläge in Europa verübt. Erneut wurde in Barcelona zu einem Kraftfahrzeug als Waffe gegriffen, im finnischen Turku erneut zu einem Messer. Während Menschen aus dem Leben gerissen, verletzt und traumatisiert wurden, hielt der Schrecken in den Medien, sozialen Netzwerken und auch in der Politik nicht lange an. Stattdessen ertönte die Feststellung, dass Terrorismus nun zum Alltag in Europa gehöre. Diese Betrachtungsweise hat Vor- und Nachteile.      mehr...


Drogen und Straßenverkehr: Verkehrsunfälle mit Personenschaden

15.08.2017 · Autor: Winterberg, Carsten

Anlass: Betäubungsmittel im Straßenverkehr

Während die Gefahren durch alkoholisierte Kfz-Führer im Straßenverkehr bereits hinreichend bekannt sind, blieben diese im Hinblick auf Drogen- und Medikamentenkonsumenten leider lange Zeit außer Acht. Bedauerlicherweise kommt es jedoch immer häufiger vor, dass gerade diese im Straßenverkehr auffällig werden, im schlimmsten Falle dann, wenn ein Unfall passiert. Im Folgenden lesen Sie einen aktuellen Auszug aus der Neuauflage: Winterberg, "Betäubungsmittel im Straßenverkehr".      mehr...


Sicherheitspolitische Überlegungen zum Gewaltexzess während des G 20-Gipfels

12.07.2017 · Autor: Dienstbühl, Dorothee, Prof. Dr.

Anlass: G20-Gipfel in Hamburg

Schlagwörter: G20, Ausschreitungen, Polizeieinsatz

Der G20 Gipfel wurde von gewalttätigen Ausschreitungen überschattet. Diese wurden zwar erwartet, das Ausmaß überraschte dennoch. Menschengruppen mit enormen Zerstörungswillen beherrschten das Bild, ganze Straßenzüge wurden verwüstet, Autos verbrannt, Häuser beschädigt und Geschäfte geplündert. Theorien, Meinungen und vor allem Schuldzuweisungen beherrschen seitdem die Debatte. Doch fehlen nach wie vor umfassende Analysen.      mehr...


BSI warnt Unternehmen gezielt vor akutem Risiko durch CEO Fraud

11.07.2017 · Autor: Pressestelle, BSI

Anlass: CEO Fraud

Schlagwörter: Cyber-Attacken, Cyber-Kriminalität, Betrug

Mittels einer Betrugsmasche namens „CEO Fraud“ versuchen kriminelle Täter derzeit, Entscheidungsträger in Unternehmen so zu manipulieren, dass diese vermeintlich im Auftrag des Top-Managements Überweisungen von hohen Geldbeträgen veranlassen. Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens gegen die organisierte Kriminalität ist es den Behörden gelungen, in den Besitz einer Liste mit rund 5.000 potenziellen Zielpersonen zu gelangen.      mehr...


4 Thesen zur neuen Sicherheitsarchitektur nach G20-Krawallen

10.07.2017 · Autor: Öxle, Christoph

Anlass: Ausschreitungen beim G20-Gipfel in Hamburg

Schlagwörter: Sicherheitsarchitektur, G20-Gipfel, Polizeitaktik, Ausschreitung, Krawall, Reform, Stadtplanung, Zivilcourage, Raumschutz

Nach Bockupy Frankfurt und den alljährlichen 1. Mai-Krawallen markiert der G20-Gipfel seit über 20 Jahren einen Höhepunkt an Gewalt und Schäden im Zusammenhang mit Demonstrationen. Der Sicherheitsberater Christoph Öxle blickt in die Zukunft, welche Veränderungen die Ausschreitungen anstoßen und stellt vier Thesen dazu auf. Die Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg werden nach Meinung des Autors die deutsche Sicherheitsarchitektur verändern.      mehr...


Fachsymposium: Veranstaltungen in Zeiten erhöhter Terrorgefahr

01.07.2017 · Autor: Stahl, Wolfram

Anlass: Fachsymposium TÜV Rheinland Akademie

Schlagwörter: Sicherheit, TüV, Rheinland , Terror, Sicherheitskonzepte, Versammlungen, Veranstaltungsstätten, Event

Der Anschlag von Berlin hat erhebliche Auswirkungen auf die Planung und Durchführung von Veranstaltungen, da sämtliche Sicherheitsvorkehrungen verstärkt und gravierende Notfallszenarien berücksichtigt werden müssen. Die Organisation von Events ist im Zusammenwirken der daran beteiligten Veranstalter, Sicherheitsdienste, Polizei und Notfallrettung deutlich komplexer geworden. Mit diesen neuen Gegebenheiten und entsprechenden Szenarien befasst sich am 29. Juni 2017 in Hamburg das TÜV Rheinland-Fachsymposium „Veranstaltungen in Zeiten erhöhter Terrorgefahr“.      mehr...


NIFIS: Behörden und Wirtschaft müssen gemeinsam gegen Cybercrime vorgehen

19.06.2017 · Autor: Lapp, Thomas

Anlass: Cybercrime

Schlagwörter: Trojaner, Internetkriminalität, Cybersecurity, Spionage, Sicherheitslücke

Die staatlichen Behörden und die Privatwirtschaft müssen enger zusammenarbeiten, um sich gemeinsam gegen Angriffe aus dem Internet zu wehren, fordert die Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. (NIFIS). Gleichzeitig verurteilt die Selbsthilfeorganisation der deutschen Wirtschaft im Kampf gegen Bedrohungen aus dem Netz das Vorgehen einiger Staaten, Sicherheitslücken für eigene Spionagezwecke zu missbrauchen.      mehr...


Whistleblower in der Polizei – Gibt es eine Pflicht zum Vertraulichkeitsbruch?

30.05.2017 · Autor: Albrecht, Claus

Anlass: Whistleblower

Schlagwörter: Vertraulichkeit, Geheimhaltung, Geheime Informationen, Öffentlichkeit, Datenschutz

Der Beitrag befasst sich mit der Offenbarung von Missständen im Polizeivollzugsdienst. Es wird aufgezeigt, dass sich in einem öffentlich-rechtlichen Dienst- und Treueverhältnis stehende Polizeibeamte regelmäßig zunächst um eine verwaltungsinterne Lösung bemühen müssen, bevor sie als Ultima Ratio Informationen an die Medien und die Öffentlichkeit weitergeben.      mehr...


<< Erste< zurück123weiter >Letzte >>

-